Osteopathische Behandlung

Praxis für Osteopathie Tina Leber Köln Sülz - osteopathische Behandlung - kraniosakrale Therapie

Ich möchte Ihnen gern erklären, was die Osteopathie bei Ihnen bewirken kann und wie eine osteopathische Behandlung Sie unterstützen kann.

Meine Patienten sind häufig verwundert, wenn ich nicht an der Stelle des Körpers therapiere, an der die Beschwerden auftreten. Warum behandele ich also z.B. bei Nackenbeschwerden den Bauch oder den Kopf?

Alles in unserem Körper hängt zusammen und wirkt aufeinander ein. Unser Rücken, unsere inneren Organe, der Schädel, unsere Arme und Beine sind ja miteinander verbunden. Wird das vorhandene Gleichgewicht gestört, kann sich dies durch Schmerzen oder Beschwerden an einer ganz anderen Stelle bemerkbar machen. Nackenschmerzen können beispielsweise durch Blasenentzündungen oder Magenschmerzen ausgelöst werden. Unfälle und Operationen, die teilweise lange zurück liegen, können noch Jahre später körperliche Beschwerden machen.

Praxis für Osteopathie Tina Leber Köln Sülz - osteopathische Behandlung am Bauch einer Patientin

Stellen Sie sich vor, Ihre Haustür schleift über den Boden. Was tun Sie? Schleifen Sie die Tür unten ab? Oder gehen Sie lieber einen Schritt zurück und schauen sich an, warum die Tür schleift – vielleicht ist das obere Scharnier kaputt!? Sie finden also das Symptom und die Ursache an ganz unterschiedlichen Stellen. Im Idealfall lassen Sie das Scharnier reparieren und die Türe schleift nicht mehr über den Boden.

Das ist der Denkansatz der Osteopathie!

Daher gibt es auch keine Standardtherapie – jeder Patient wird von mir individuell auf der Grundlage seine Beschwerden und der jeweiligen Ursache behandelt. Ihre Krankheitsgeschichte fließt dabei ebenso in meine Behandlung ein, wie aktuelle Beschwerden, Ihr allgemeines Befinden und ihre persönliche Lebenssituation. Außerdem können wir Ihnen dank unserer Erfahrung weitere Tipps und Hilfestellungen zu den Themen Sport, Bewegung und Ernährung geben. Damit können Sie auch über die osteopathische Behandlung hinaus etwas für Ihre Genesung tun. 

Professionelle Betreuung

Ich lege Wert auf Professionalität und einen vertrauensvollen Umgang mit meinen Patienten. Es ist mir ein wichtiges Anliegen, dass Sie meine Praxis mit einem guten Gefühl verlassen. Ich nehme mir Zeit für Sie, ergründe Ihre individuelle Problematik, erkläre Ihnen die jeweiligen Zusammenhänge und behandle Sie effektiv. Es ist stets mein Ziel, dass Ihr Körper seine eigene Regenerationsfähigkeit wieder voll ausschöpfen kann. Wir bringen gemeinsam wieder Bewegung in Ihren Körper! 


Anamnese Gespräch

Die Osteopathie erfasst den Menschen als Einheit. So wie Ihre aktuellen Beschwerden von Bedeutung sind, ist auch Ihre Krankheitsgeschichte von unschätzbarem Wert, um Ursachenforschung zu betreiben und die für Sie beste Behandlung zu finden. In einem ausführlichen Gespräch werden Sie und ich daher Ihre Beschwerden, mögliche Vorerkrankungen und andere wichtige Einzelheiten besprechen. Ziel dessen ist es, ein umfassendes Bild zu erhalten. Dieses Gespräch ist der erste wichtige Baustein zu einer erfolgreichen und nachhaltigen Behandlung. 

Untersuchung und Behandlung

Nach dem ersten Eindruck, der durch die Anamnese entstanden ist, folgt die körperliche Untersuchung, um mögliche Blockaden aufzuspüren und die erstellte Diagnose zu festigen. Je genauer und klarer eine Diagnose gestellt werden kann, desto erfolgreicher und nachhaltiger ist meine anschließende Behandlung. Die Behandlung erfolgt immer im Gespräch mit Ihnen. Dabei ist mir ein vertrauensvoller Umgang und Ihr Wohlgefühl sehr wichtig. Daher erkläre ich Ihnen die von mir gestellte Diagnose ebenso, wie die Ursachen Ihrer Beschwerden und welche Art der Behandlung ich daraufhin durchführe. 

Umfassende Nachsorge

Die Anzahl der Behandlungen, die ein Patient benötigt und welche Behandlungsansätze für Ihn von Bedeutung sind, resultiert aus dem individuellen Beschwerdebild, der jeweiligen Anamnese und dem Wunsch des Patienten.

 

Zum Ende der Einheit wird besprochen was Sie für sich tun können um eine nachhaltige Stabilisierung Ihres Wohlbefindens zu erreichen.

Mein Behandlungsansatz fördert Ihr eigenes Selbstverständnis und hilft Ihnen bei der Beantwortung der Frage:

„Wie kann ich mich um mich selbst kümmern?“. 


Tina Leber

Praxis für Osteopathie Tina Leber Köln Sülz - Porträt Tina Leber, Osteopathin und Sporttherapeutin
  • Heilpraktikerin für Osteopathie
  • Diplom Sportwissenschaftlerin (Deutsche Sporthochschule Köln)
  • Sporttherapeutin (Schwerpunkt orthopädische und innere Erkrankungen)
  • FDM Fasziendistorsion nach Typaldos
  • Personal Trainerin (Deutsche Sporthochschule Köln)  
  • Osteopathin im Berufsverband  

Ich war schon immer fasziniert und begeistert von Sport und Bewegung und meine Neugier und mein Tatendrang haben mich stets vorwärtsgetrieben.

Bei meiner Arbeit als Sporttherapeutin habe ich mich oft gefragt, warum manchmal schwere Verletzungen bei einigen Patienten schneller geheilt sind oder auch scheinbar leichtere Verletzungen doch so komplexe Schmerzmuster hervorriefen. Mit der Therapie stieß ich jedoch immer wieder an Grenzen. „Dank“ einer schweren Sportverletzung landete ich schließlich selbst auf der Bank eines Osteopathen und wusste danach, welches Wissen mir die ganze Zeit gefehlt hat!

Während meiner mehrjährigen Ausbildung zur Osteopathin habe ich unglaublich viel gelernt und meine Neugier hat mich auch hier immer weiter angetrieben. Manchmal muss man in der Osteopathie ein bisschen „Detektiv spielen“ – die naheliegendste Erklärung ist nicht immer die Richtige. Dabei spielen bei einer ganzheitlichen Betrachtungsweise natürlich auch andere „Baustellen“ eine große Rolle. Fragen wie „wieviel Einfluss nimmt die Darmflora auf Probleme? Mit welchen Beschwerden muss man leben und was kann man korrigieren? Meine anatomischen und physiologischen Kenntnisse über den menschlichen Körper, helfen mir dabei, dem „Geheimnis“ auf die Spur zu kommen. So kann ich meinen Patienten eine ganzheitliche und umfassende Behandlung zukommen lassen und ihre Beschwerden beheben.

Eva Koßmann

  • Heilpraktikerin für Osteopathie
  • FDM Fasziendistorsionsmodell nach Typaldos
  • Yogatherapeutin Svastha Yogatherapie
  • Yogalehrerin

 

Lange Zeit begleiteten mich hartnäckige Beschwerden, denen auch mit einer intensiven und disziplinierten Yogapraxis, Sport und Physiotherapie nicht beizukommen war. Eine Freundin empfahl mir schließlich Faszientherapie. Ich probierte es aus und es wirkte! Ich war schmerzfrei und „fasziniert“ und wollte mehr wissen. Als ausgebildete Yogalehrerin belegte ich Kurse in Faszien-Yoga und recherchierte in Fachliteratur, wann immer ich neben meinem Job als Führungskraft dafür Zeit fand.

 

Mit der Geburt meines Sohnes und einem Umzug von Lübeck nach Köln traute ich mich schließlich meinem Herzen zu folgen und beschloss, nicht mehr in meinen alten Job zurückzukehren.

Ich begann die Ausbildung zur Heilpraktikerin, um den Aufbau und die Abläufe im menschlichen Körper besser zu verstehen. Außerdem bildete ich mich parallel in Myofascial Release und Osteopathie weiter, wollte ich doch unbedingt noch mehr erfahren über die Möglichkeiten, mit diesem „faszinierenden“ Ver-Bindegewebe zu arbeiten und so meinen Patienten bei der Verbesserung ihrer Gesundheit und Wohlbefinden zu unterstützen.

 

In meinem neuen Beruf habe ich meine Berufung gefunden und es erfüllt mich jeden Tag mit Freud, mehr über dieses spannende Thema zu lernen und das Erlernte in der Behandlung an meine Patienten weitergeben zu dürfen.

 

 

 

 

 

Lina Hofmann

  • Heilpraktikerin für Osteopathie
  • Physiotherapeutin
  • Krankengymnastik am Gerät

 

 

 

In der Ausbildung zur Physiotherapeutin habe ich gelernt, wie es zu Krankheiten, Schmerzen oder Bewegungseinschränkungen kommt.

 

Darüber hinaus interessierte mich die Komplexität der Zusammenhänge im Körper, also die ganzheitliche Betrachtungsweise. Zum Beispiel kann Schulterschmerz durch eine Gallenblasenproblematik entstehen und muss seine Ursache nicht im Gelenk selbst haben. Dies führte mich zur Osteopathie.

 

Für die Entstehung von Krankheiten gibt es vielfältige Ursachen. Diese müssen gefunden und behoben werden, damit der Körper wieder gesund werden kann. Durch eine ausführliche Anamnese und Befundung kann in der Osteopathie „Ursachenforschung“ betrieben werden, um dann dem Körper durch eine gezielte Behandlung Heilung zu ermöglichen.

 

 

In einer Behandlung ist es mir sehr wichtig, den Menschen zu sehen. Jeder Mensch ist einzigartig. Bei jedem muss nach Ursachen von Problemen geforscht werden. Dies macht meinen Beruf unglaublich spannend und herausfordernd. Genau das macht mir Freude.  

 

 

 

 

 

 


Kosten

Die osteopathische Behandlung umfasst 55 Minuten und kostet 95 Euro. Manche gesetzliche Krankenkassen bezuschussen die Osteopathie – fragen Sie dafür bei Ihrer Krankenkasse nach! Die private Krankenversicherung bezahlt den Heilpraktiker. Ihre Rechnung wird nach der GebüH ausgestellt.

Weitere Informationen zur Kostenübernahme ihrer Krankenkasse finden Sie hier.

Termin vereinbaren

Praxis für Osteopathie Leber



Praxis für Osteopathie Tina Leber Köln Sülz - Praxis Empfang

Weißhausstraße 36-38

50939 Köln

Telefon: 0221 98862133

 

E-mail: info@osteopathie-leber.de

Website: www.osteopathie-leber.de

Wir freuen uns Sie in unserer Praxis begrüßen zu dürfen. Vereinbaren Sie ganz unkompliziert einen Termin über das Online Portal von Doctolib. 




Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.